Fatboy Alternativen: unsere Vorschläge für günstigere Sitzsäcke

Fatboy Original Sitzsack: ein Klassiker

E

s muss nicht immer Fatboy sein. Klar, Fatboy wird im allgemeinen Sprachgebrauch oft nicht zu Unrecht als Synonym für hochwertige Sitzsäcke genannt. Schließlich proklamiert der bekannte Hersteller doch, dass einer der ersten gewesen sei, der die altbekannten Sitzsäcke als Möbel wieder aus der Versenkung geholt habe.

Wohl dieser Nimbus der Marktführerschaft in Verbindung mit durchaus sehr guten Produkten wie dem Fatboy Original, führte wahrscheinlich dazu, dass sich Fatboy für einen Großteil des weltweiten Sitzsack-Marktes verantwortlich fühlen durfte.

Auch im Sitzsack Test von Sitzsack-Test.com schlägt sich das „Original“ prima.

Nicht nur der normale Sitzsack ist mittlerweile als Verkaufsschlager bekannt. Auch die Doggielounge oder die etwas eigentümliche Liege Headdemock haben sich einen Namen gemacht.

Hohe Marktanteile = hohe Preise?

Nun ist es in der Marktwirtschaft nur üblich, dass mit der Bekanntheit und Beliebtheit der Produkte auch die Preise steigen. Man denke nur an Apple. Auch potentielle Fatboy Käufer dürften sich des Öfteren wahrscheinlich die Frage nach einer guten und günstigeren Alternative zu Fatboy stellen.

Klar ist, man bezahlt immer ein Stück weit die Marke mit. So kommt man auch bei bekannteren Fatboy Alternativen nicht drumherum. Auch die Sitzsackhersteller müssen Geld verdienen.

Gibt es sie, die gute Fatboy Alternative? Wir glauben ja, und möchten an dieser Stelle zwei alternative Hersteller und deren Produkte in aller gebotenen Kürze vorstellen. Vielleicht ist ja auch für dich ein Alternativkauf eine Überlegung wert.

Der Geldbeutel wird es dir unter Umständen danken.

Smoothy als Fatboy Alternative

P

rivat setzen wir auf einen Sitzsack vom deutschen Händler und Hersteller Smoothy. Genau genommen ist es der Smoothy Cotton Sitzsack. Bei diesem Modell handelt es sich um das Pendant zum Fatboy Original.

Smoothy Beanbag als Alternativ?Es handelt sich keinesfalls eine Kopie (soweit man überhaupt einen Sack als Möbel zum Sitzen patentieren kann…), sondern tatsächlich um einen Artikel, der sich in einem ordentlichen Preis-/Leistungsverhältnis bewegt.

Im Hersteller-Shop finden sich auch eine Doggielounge Alternative, nämlich das Dogbed. Zusätzlich gibt es Sitzwürfel, Kindersäcke und einige Variationen mehr. Einfach mal reinschauen!

  • lebenslange Garantie beim Kauf vom Hersteller (Stand: 24.07.15)
  • Made in Germany
  • Qualitativ empfehlenswert
  • eher höheres Preisniveau

Kinzler als Preis-/Leistungskracher

W

erden wir persönlich nach unserer Meinung nach einem Sitzsack für den kleinen Geldbeutel gefragt, der dennoch nicht sofort vermuten lässt, dass dieser nach einem Monat intensiver Benutzung gleich in den Hausmüll wandern muss, antworten wir oft: Kinzler!

Kinzler Sitzsack im GartenWer aufmerksam durch Angebote der großen Online-Kaufhäuser stöbert wird öfter über diesen Namen stolpern. Der Kinzler Riesensitzsack mit der leider etwas kryptischen Modellnummer K-11163 ist das Standardmodell.

In der Regel folgen zwei weitere Ziffern, die verfügbaren Farben angeben. Und davon gibt es einige: grün, pink, rot, blau – so ziemlich alle wichtigen Farben der Farbpalette sind im Angebot zu finden.

Aber auch vom im Schwabenland ansässigen Hersteller gibt es zahlreiche andere Modelle, die die Fatboy Sitzsackvarianten nahtlos ersetzen könnten.

  • große Auswahl was die Farbe anbelangt
  • Preislich im unteren Mittelfeld
  • regelmäßig gute Kundenbewertungen bei Amazon
  • Themensäcke wie „Zebra“ oder „Fussball“
  • soweit ersichtlich leider kein Baumwollmodell verfügbar

Fazit: Fatboy oder doch lieber die Konkurrenz?

Die Antwort lautet schlicht und einfach: Geschmacksfrage!

Klar ist wie schon oben beschrieben. Der Erfolg gibt Fatboy recht. Wer sich für einen solchen Qualitätssack entscheidet bekommt in aller Regel auch eine gute Qualität.

Wer sich etwas mehr mit den in Deutschland verfügbaren Sitzsäcken beschäftigt – etwa hier bei Sitzsack-Test.com – wird früher oder später jedoch auf auf u.a. die genannten Konkurrenzanbieter stoßen, die mit ihrem Produktsortiment sicherlich ein guter Grund sind, sich auch dort noch einmal vor dem Kauf vertiefter umzuschauen.

Wer etwas tiefer in den Geldbeutel hineingreift darf auch ein gewisses Extra an Qualität erwarten. Nach unseren Erfahrungen ist das bei den allermeisten Angeboten auch der Fall. Selbst wenn man dann im Einzelfall doch einmal unzufrieden sein sollte, kann man natürlich immer noch u.U. das Widerrufsrecht ausüben.

Was ist eure Meinung zum Thema?

Über uns

Die Sitzsack Gurus

Wir lieben bequeme Sitzmöbel - wie Sitzsäcke es ganz sicher sind. Deshalb haben wir 2013 Sitzsack-Test.com in's Leben gerufen. Tests, Vergleiche & mehr - sicher aber alles rund um den Sitzsack!

Meine Meinung: