Büroeinrichtung mal anders – mit Sitzsäcken

Wer schreibt eigentlich vor, dass man am Arbeitsplatz in typischen – zum Teil extrem unbequemen – Sesseln hocken muss?! Eben, niemand. Warum also nicht Sitzsäcke ins Büro stellen und seine Aufgaben in rundum entspannter Haltung erledigen?

Dieser Beitrag erzählt detailliert von der sehr alternativen, doch in vielerlei Hinsicht ebenso lohnenden Option, das Büro mit Sitzsäcken einzurichten.

Über die vielen Vorteile von Sitzsäcken im Büro

Im ersten Moment mutet es etwas seltsam an, den seriösen Arbeitsplatz mit Sitzsäcken auszustatten. Bei näherer Betrachtung zeigt sich allerdings, dass die Idee gar nicht so abwegig ist.

Die Vorzüge, die mit einem Sitzsack im Büro einhergehen, sprechen eine eindeutige Sprache.

Was einen Pausenraum mit Sitzsäcken auszeichnet

Fangen wir trotzdem mit der Variante an, die sich jeder noch gut vorstellen kann: Die Platzierung von Sitzsäcken im gemeinschaftlichen Pausenraum passt wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge.

Schließlich soll die Räumlichkeit den Arbeitenden in erster Linie als Ort der Erholung und der entspannten Kommunikation mit den Kollegen dienen.

Sitzsäcke zeichnen sich durch genau diese Merkmale aus:

Sie bieten hohen Sitzkomfort und schaffen so optimale Voraussetzungen, sich locker zu unterhalten. Schon allein optisch wirkt ein Pausenraum mit weichen Sitzsäcken weitaus einladender als eine Location, die mit harten Plastikstühlen ausgestattet ist.

Sitzsäcke im Büro für eine kreative Einrichtung

Ob nun im Pausenraum oder doch ganz verwegen direkt im Büro – Sitzsäcke sorgen stets für ein kreatives Plus am Arbeitsplatz. Angesichts ihrer stylisch-modernen Konnotation verwundert es nicht, dass ältere Einrichtungen bislang noch wenig mit der innovativen Raumgestaltung anzufangen wissen.

Doch ein kontinuierlicher Wandel dieses ungeschriebenen Gesetzes scheint realistisch. Man darf also davon ausgehen, dass in absehbarer Zeit auch die heute noch recht konservativ konzipierten Arbeitsplätze mit Sitzsäcken daherkommen. Und bis dahin erfreuen sich einfach junge, frische Unternehmen an der visuellen Attraktivität von Büroräumlichkeiten mit den auffälligen Sitzmöbeln.

Fatboy 900.0004 Sitzsack Original blue
179 Bewertungen
Fatboy 900.0004 Sitzsack Original blue
  • Material: beschichtetes Nylon
  • Maße: (H/B/T) 180 x 140 x 30 cm | Gewicht: 6,8 kg
Kinzler S-10137/32 XXL Riesensitzsack, 140x180 cm, neue Styroporkügelchen, Sitzsack...
979 Bewertungen
Kinzler S-10137/32 XXL Riesensitzsack, 140x180 cm, neue Styroporkügelchen, Sitzsack...
  • Moderner und riesiger XXL - Sitzsack von Kinzler der für die Innen- aber auch für...
  • Der Kinzler Sitzsack (Beanbag) ist mit einem Innensack ausgestattet was eine...

Bequemlichkeit am Arbeitsplatz dank eines Sitzsacks

Schaut man sich den Aufbau eines klassischen Sitzsacks an, wird schnell deutlich, dass es sich dabei um ein gemütliches Möbelstück handelt: In der Stoff- oder Lederhülle befinden sich unzählige kleine Kügelchen aus Schaumpolystyrol. Sie sorgen dafür, dass sich der jeweilige Sitzsack exakt an die Physis des Anwenders anpasst.

 Welches herkömmliche Büromöbel kann das schon von sich behaupten.. . In jedem Fall kommt die Eigenschaft natürlich nicht nur Menschen zugute, die in ihrer Freizeit bequem sitzen möchten, sondern gerade auch arbeitenden Personen, die durch geeignete Sitzmöglichkeiten weniger Rückenschmerzen und andere physische Beschwerden haben. Sitzsäcke können solche Sitzmöglichkeiten sein.

Sitzsack im Büro fördert Motivation und Produktivität

Alle bisher beschriebenen Vorteile zusammengenommen ergeben einen weiteren Pluspunkt, von dem neben dem Einzelnen auch das gesamte Unternehmen profitiert: Dank des erwiesenen Komforts und der ansprechenden Optik der außergewöhnlichen Büromöbel fühlen sich Arbeitende wohler, weil relaxter und angeregter.

Dies geht wiederum mit einer erhöhten Motivation einher. Und die erhöhte Motivation fördert die Konzentration und Produktivität des Individuums und pusht damit den Erfolg der ganzen Firma. So kann sich durch die an und für sich simple und vergleichsweise kostengünstige Einbettung von Sitzsäcken ins Büro ein (buchstäblich) flüssiger Positivkreislauf entwickeln, der von vorne bis hinten begeistert.

Extra: Sitzsäcke im Büro als Marketingstrategie

Chefsessel oder Sitzsack?Es geht noch weiter: Als würden die unmittelbaren Vorzüge für die Aktiven und ihr Unternehmen noch nicht ausreichen, haben Sitzsäcke auch noch das Potenzial, als Bestandteile einer gelungenen Marketingstrategie zu fungieren und zur Kundenbindung und -gewinnung beizutragen.

Dies gilt für die Gestaltung des Wartezimmers mit Sitzsäcken statt normalen Stühlen ebenso wie für die Einrichtung des Büros selbst mit den speziellen Möbelstücken.

Sitzsäcke im Wartezimmer

Mit Sitzsäcken im Wartezimmer kann man Kunden dazu bewegen, wiederzukommen. Dass im Kampf um die Klienten heutzutage neben Produkt- und/oder Dienstleistungsqualität vor allem Einfallsreichtum zählt, ist längst kein Geheimnis mehr.

Wer sich durch echte Alleinstellungsmerkmale von der Konkurrenz abhebt, hat also beste Chancen auf Erfolg. Sitzsäcke sind gelungene Möbel für den Eingangsbereich, in dem Kunden auf ihren Termin warten.

Sofort vermittelt man den Besuchern eine Menge Kreativität und Freundlichkeit sowie eine gewisse häusliche Atmosphäre. Die Gäste fühlen sich wohl und sind höchstwahrscheinlich gewillt, der Firma treu zu bleiben.

Sitzsäcke direkt im Büro

Auch als Büroausstattung können Sitzsäcke zur Kundenbindung und -gewinnung beitragen. Nehmen im Rahmen eines Gesprächs beide Parteien auf entsprechenden Sitzmöbeln Platz, wandelt sich die ansonsten oftmals steife und verschlossene Erstbegegnung in ein lockeres und offenes Miteinander.

Aus der Psychologie sind viele Studien bekannt, die beweisen, dass angepasste Sitzpositionen (Höhe, Körperhaltung) einen großen Einfluss auf den erfolgreichen Gesprächsverlauf haben. Ein kurzes Negativbeispiel, um das Gesagte zu veranschaulichen: Sitzt der Kunde niedriger als sein Gegenüber, fühlt er sich eventuell „unterdrückt“, was sich nicht gerade förderlich auf seine Kaufintention auswirkt.

Tipps zu sinnvollen Sitzsack-Designs am Arbeitsplatz

Ein Sitzsack im Büro ist natürlich etwas anderes als eine Ausführung, die ausschließlich in der Freizeit zum Einsatz kommen soll. Deshalb sind an Sitzsäcke am Arbeitsplatz auch konkrete Erwartungen in Bezug auf die Optik geknüpft. Prinzipiell gilt: In tendenziell konservative Einrichtungen fügen sich Sitzsäcke mit einer Lederhülle besser ein als Stoffvarianten.

Demgegenüber passen Letztere in alternative Büros mit speziellen Dienstleistungen oder Produkten genauso gut wie lederne Versionen.

Fürs externe Office

Den Wartebereich und die Büroräume in einem externen, öffentlich zugänglichen Office sollten nüchtern designte Sitzsäcke zieren, um Seriosität zu wahren. Am besten wählt man die Sitzsäcke in einer neutralen Farbe wie Weiß oder Creme und lässt sie mit dem Logo des Unternehmens bedrucken.

So wirkt der Sitzsack immer noch kreativ und speziell, aber nicht mehr zu verspielt und unprofessionell. Zu vermeiden sind sehr stark gemusterte Ausführungen oder Modelle in grellen Farben.

Tipp:
Um das Corporate Design des eigenen Unternehmens aufzugreifen, ist auch denkbar, die Sitzsäcke in den Farben der Firma zu bestellen.

Für den Pausenraum

Anders verhält es sich im Pausenraum. Dieser ist schließlich nur den Mitarbeitern, nicht aber den Kunden zugänglich. Somit kann man hier dem eigenen Geschmack freien Lauf lassen. Prinzipiell empfiehlt es sich jedoch auch in diesem Zusammenhang, auf reduzierte Looks zu setzen.

Entspannungsfördernde Farben sind etwa Blau und Grün. Auch Gelb oder Orange kommen in Betracht – die Töne strahlen Optimismus aus. Weniger ratsam sind knallrote und stark gemusterte Versionen, da sie unruhig machen können.

Fürs private Home Office

Fürs heimische Büro gilt grundsätzlich dasselbe wie für den Pausenraum im externen Office. Es muss kein ganz schlichtes Modell sein, ein allzu auffälliges Design sollte man allerdings auch vermeiden.

Ansonsten unterminiert der Sitzsack im Büro eventuell das, was er an und für sich an Positivem bringt (Motivation, Leistungssteigerung). Es ist also ratsam, bei der Einrichtung des Home Office dem Grundsatz „Weniger ist mehr“ zu folgen, um die gewünschten Konsequenzen zu erzielen.

Eigenschaften des perfekten Sitzsacks fürs Büro

Bei der Wahl eines Sitzsacks fürs Büro oder einen anderen Arbeitsplatz sind eine hohe Materialqualität und ebenso überzeugende Verarbeitung noch einmal wichtiger als ohnehin schon.

Die Möbel sagen schließlich auch etwas über das jeweilige Unternehmen aus. Deshalb sollte man hier keine Kompromisse eingehen und ausnahmslos erstklassig produzierte Modelle bestellen. Zu den erforderlichen Kriterien zählen:

  • großzügiges Belastungsgewicht
  • Reißfestigkeit des Materials
  • abnehm- und waschbarer Bezug
  • hohe Anzahl an Schaumkügelchen
  • einwandfreie Oberfläche*

* Einwandfrei bedeutet, dass der Stoff oder das Leder keinerlei Makel aufweist (Fäden, Dellen et cetera).

Fazit oder: Sitzsäcke im Büro als wachsender Trend

Sitzsäcke im Büro sind immer mehr im Kommen. Der grundsätzliche Sitzsack-Trend breitet sich zunehmend auch in der Arbeitswelt aus – eine logische Konsequenz, wenn man sich die Vorteile des Möbelstücks fürs externe oder heimische Office noch einmal vergegenwärtigt:

Sitzsäcke sind kreativ, komfortabel, motivations- und leistungsfördernd sowie geeignete Elemente einer nachhaltigen Marketingstrategie.
Profitieren Sie davon!

Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Über uns

Die Sitzsack Gurus

Wir lieben bequeme Sitzmöbel - wie Sitzsäcke es ganz sicher sind. Deshalb haben wir 2013 Sitzsack-Test.com in's Leben gerufen. Tests, Vergleiche & mehr - sicher aber alles rund um den Sitzsack!

Meine Meinung: