Smoothy Sitzsack Classic XXL (Bean Bag) im Test

Smoothy Beanbag in rosaEin ganz bekanntes und vielerorts auch beliebtes Sitzsackmodell, dass derzeit auf diesen Seiten vielleicht etwas zu kurz gekommen ist, ist der Smoothy Sitzsack „Classic“, auch als Bean Bag bekannt. Diesen möchten wir an dieser Stelle im großen Smoothy Sitzsack Test vorstellen und besprechen.

Neben den Konkurrenzmodellen von Kinzler und vor allen Dingen Fatboy ist Smoothy sicherlich ein Hersteller, der an dritter Stelle mit dem Smoothy Sitzsack Classic genannt werden muss.

Design: fesche Farben werden angeboten

Wenn man die Farbpalette der möglichen Designs der Smoothy Sitzsäcke mal so durchklickt fallen die freundlichen Farben sofort, insbesondere auch im Vergleich zu den anderen Sitzsäcken anderer Hersteller direkt ins Auge. Ein Beispiel ist etwa der oben abgebildetete pinke Sitzsack XXL Classic. Daneben gibt es jedoch auch die weiteren klassischen Farben wie etwa schwarz, lila, grün und blau.

Das Sitzsackvolumen des Smoothy Sitzsacks umfasst 500 Liter. Wobei davon 2/3 beim Auslieferungszustand wie Allgemein bekannt mit den kleinen Styroporkugeln befüllt sind. Der 180cm x 140cm messende Sack sorgt dafür, dass er ausgefaltet auf dem Boden als Bett oder aber, wohl gängiger, wahlweise als Stuhl, Sitz und Sessel verwendet werden kann.

Material: kein Nylon!

Materialtechnisch geht der Bean Bag von Smoothy neue Wege und setzt bei der Außenhülle auf ein spezielles, atmendes Baumwoll Mischgewebe. Die Hülle soll im Sommer kühlen und im Winter wärmen. Optimal sozusagen. Obwohl nicht aus Nylonmaterial gefertigt, soll er dennoch wasserabweisend und reißfest sein. Wohnkomfort garantiert. Doch hält Smoothy beim Bean Bag Sitzsack hier was der Hersteller verspricht?

Das Material scheint der wunde Punkt zu sein

Gelobt wird Vielerorts die durchaus hochwertige Verarbeitung. An wunden Punkten wie etwa dem Reißverschluss kann man diese meist ganz gut auf einen Blick erkennen. Smoothy scheint sich hier Mühe gegeben zu haben, denn die genannten Punkte manchen einen recht guten Eindruck.

Das Sitz- und Liegegefühl sind ganz gut und auch das von Smoothy hervorgehobene Mischgewebe scheint in der Tat durchaus reißfest zu sein. Auch einer kurzzeitigen Nutzung im Außenbereich steht nichts entgegen. Mit einem einfachen, leicht angefeuchteten, Lappen sind etwaige Schmutzrückstände im Nu beseitigt.

Aber…

Jedoch gibt es ein Aber. Der Smoothy Sitzsack riecht lt. Amazon Kundenrezensionen unangenehm nach chemischen Dämpfen. Mag sein, dass das nicht für alle Produktionsmodelle gilt, bei vielen ausgelieferten Sitzsäcken schien das jedoch der Fall gewesen zu sein.

Eine Gegenmaßnahme ist jedoch, den Sack einfach einige Tage im nicht feuchten Außenbereich liegen zu lassen und schlicht abzuwarten. Wird es dann nicht besser, könnte ein Tausch angezeigt sein. Das alles ist jedoch sicher Geschmackssache.

Test Fazit

Im Ergebnis ist der Kauf heute durchaus zu empfehlen. Qualitätsmäßig spielt Smoothy mit dem Bean Bag sicher in einer Liga mit dem Konkurrenten Fatboy – der Champtions League. Für den Preis von ca. 130 € bekommt man sicherlich einen ganz gut – Made in Germany – verarbeiteten Sack, der den Erwartungen entspricht.

Sollte wider Erwarten ein stark riechender Sack geliefert werden, kann man diesen bei Onlinebestellungen unproblematisch zurückgeben. Noch unsicher? Dann lohnt es sich sicher auch einen Blick in die Kundenrezensionen bei Amazon zum Bean Bag zu werfen.

Eine sehr gute Alternative zum mit 130 € doch recht hohem Preis des Smoothy XXL Sacks ist mit Sicherheit der Kinzler Riesensitzsack. Hier stimmt das Preis- und Leisutngsverhältnis auf jeden Fall (Vergleichspreis: 55€!).

Über uns

Die Sitzsack Gurus

Wir lieben bequeme Sitzmöbel - wie Sitzsäcke es ganz sicher sind. Deshalb haben wir 2013 Sitzsack-Test.com in's Leben gerufen. Tests, Vergleiche & mehr - sicher aber alles rund um den Sitzsack!

Comments on this entry are closed.