Der Lumaland Sitzsack im Test: zu empfehlen?

Riesensitzsack_XXL_LumalandZum Lümmeln, Sitzen, Entspannen und Träumen ist ein Sitzsack bestens geeignet. Die großen Kissen passen sich der Körperform mehr oder minder perfekt an, stützen genau da, wo es nötig ist, und sind ansonsten recht nachgiebig.

Wenn man sich nun einen Sitzsack vorstellen würde, der groß wie eine Matratze ist, als Gästebett herhalten kann und auch für zwei Leute noch stabil genug ausfällt? Das Ergebnis wäre potentiell der Lumaland Sitzsack.

  • Hersteller: Lumaland GmbH
  • Modell: Sitzsack XXL
  • Farben: zahlreiche wie Rot, Türkis, Beige & mehr
  • Erhältlich: Amazon für ca. 70€
Sale
Lumaland Luxury Riesensitzsack XXL Sitzsack 380l Füllung 140 x 180 cm Indoor Outdoor...
  • Stylischer XXL Riesensitzsack von Lumaland: 140 x 180 cm - 380l Füllung - für...

Wir haben uns die Meinungen zum Lumaland Modell im Netz angeschaut. Ist er eine gute und günstige Alternative zum Fatboy Original und Co.? Wie schlägt sich der Sack im großen Sitzsack Test & Vergleich?

Groß, größer, am größten – Ist die Größe ausschlaggebend?

Ja, bei einem Sitzsack ist sie das durchaus. Denn so mancher kleiner Sitzsack lässt zu wünschen übrig: Da hängen die Füße auf den kalten Boden, seitlich gelagert hängen die Knie heraus, oder der Sack ist ohnehin nur zum Sitzen geeignet und lässt die beim Lesen und Fernsehen so bequeme Lümmelhaltung überhaupt nicht erst zu.

Mit dem Lumaland Sitzsack passiert das nicht. Er misst in der XXL Version 1,40 m auf 1,80 m. Die Maße sind bekannt von üppig ausfallenden Matratzen. Und der Lumaland Sitzsack ist tatsächlich so reichlich befüllt, dass er auch üppig ausfallenden Personen, einzeln und zu zweit, standhält. Das ist leider längst nicht bei jedem Sitzsack so.

Bezug und Waschbarkeit

Der Sitzsack von Lumaland ist waschbar. Zumindest gibt es der Hersteller so an, weist aber darauf hin, dass die Perlenfüllung entfernt werden muss, bevor der Sack samt Bezug in der Waschmaschine landet. Das ist nicht ganz einfach, denn der Bezug wird auf der einen Seite geöffnet, der Verschluss des Innensacks befindet sich auf der entgegengesetzten Seite. Beides muss vor dem Waschgang entleert werden, man muss den Sack also erst auseinander nehmen.

Der Lumaland Sitzsack ist nicht nur für das Wohnzimmer gedacht, sondern kann laut Hersteller auch auf dem Balkon, der Terrasse und im Garten verwendet werden. Zumindest die Bezeichnung „Outdoor“ suggeriert das. Er ist jedoch tatsächlich wetterfest und kann so auch gerne mal in den Park mit in’s Grüne genommen werden. Der Bezug ist dementsprechend nicht aus Baumwolle oder Leinen, wie man das bei einem hautfreundlichen und sehr bequemen Sitzsack erwarten würde, sondern aus Kunstfaser.

Welche genau das ist, kann so einfach nicht festgestellt werden – der Hersteller geizt leider mit Angaben. Ein weiterer „Minuspunkt“ ist die farbliche Abstimmung von Klettverschlüssen und Bezugsstoff, denn die ist einfach nicht gegeben. Das bringt uns auch schon zum nächsten Punkt, dem Design.

Design und Handhabung

Es geht noch bequemer!Der Sitzsack ist schlicht einfarbig gehalten, was für das Auge bei der Größe eine echte Erholung ist. Die klare Form passt dazu, und damit passt der Sitzsack, der in vierzehn verschiedenen Farben von Grellpink über Giftgrün bis hin zu Lippenstiftrot, Türkis, Schwarz und Braun erhältlich ist, in wirklich jeden Raum und auf jede Veranda.

Die 380 l Füllmaterial sind üppig und bei einem Sack dieser Größe auch nötig, aber wenn der Sitzsack regelmäßig und nicht nur von Fliegengewichten genutzt wird, muss irgendwann nachgefüllt werden. Das ist normal, eigentlich alle mit Polymerkügelchen befüllten Kissen und Säcke haben dieses Problem. Die verwendeten Kügelchen sind in der Praxis farblich gemischt, größtenteils schwarz und grau und bestehen aus EPS.

Gesundheitlich erst einmal unbedenklich

Lumaland füllt den Sitzsack nicht mit Biomaterial, sondern mit EPS-Perlen, die aus recycelten Kunststoff bestehen. In Sachen Umweltschutz und Müllvermeidung ist das eine feine Sache, ansonsten muss jeder selbst entscheiden, ob er auf eine Sack Perlen aus diesem Material gut ruht.

Außen- und Innenmaterial sind durchaus robust, der Sitzsack XXL von Lumaland ist wie oben beschrieben problemlos für den Outdoor-Bereich geeignet. Trotzdem sollte er natürlich wohl nicht dauerhaft Wind, Regen und UV-Strahlung ausgesetzt sein, denn Polymere reagieren auf Umwelteinflüsse, und der Sack besteht innen wie außen aus Polymeren. Über den Winter sollte man unsere Lagertipps beachten, damit er auch im Frühling wieder in alter Frische zur Verfügung steht. Das gilt aber natürlich nur für den Einsatz draußen.

Nutzt man den Lumaland Sitzsack im Wohnzimmer oder Schlafzimmer kann man diese Hinweise natürlich getrost „missachten“.

Fazit: Insgesamt ein rundes Paket

Vergleicht man Preis und Leistung, ist der Lumaland Sitzsack in XXL gar nicht so schlecht. Der Hersteller ist nicht unbedingt für Sitzsäcke bekannt, aus dem Hause Lumaland (zuvor Alovelis GmbH) kommen ansonsten Thermotetiketten, Staubsaugerbeutel, LED-Lampen, Brauseköpfe und mehr. Beim „Luxury Riesensitzsack“ sprechen jedoch bei Amazon 299 Kundenbewerungen mit durchschnittlich 4,8 Sternen für sich.

Hinweis: Wir danken dem Andy für diesen Beitrag!

Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Über uns

Die Sitzsack Gurus

Wir lieben bequeme Sitzmöbel - wie Sitzsäcke es ganz sicher sind. Deshalb haben wir 2013 Sitzsack-Test.com in's Leben gerufen. Tests, Vergleiche & mehr - sicher aber alles rund um den Sitzsack!

Leave a Comment