Der große Wasserkopfkissen Test! – Mediflow Kissen

Mediflow Wasserkopfkissen TestAuch mal neue Wege gehen. Ganz unter diesem Motto haben wir uns gedacht, testen wir doch auch einfach mal etwas anderes, was zwar noch mit den Sitzmöbeln verwandt ist, aber eben doch was anderes ist: wir haben einen Wasserkopfkissen Test gemacht!

Konkret haben wir uns das Wasserkopfkissen von Mediflow im Test genauer angesehen.

Dieser Testbericht nimmt die ex ante Perspektive ein und kann bereits als Langzeittest gesehen werden, denn das Kopfkissen wird jetzt schon seit rund 15 Monaten verwendet. Das nimmt natürlich schon ein klein bisschen vom Testfazit vorweg, aber ich denke es gibt immer noch einiges zum Wasserkopfkissen Test zu sagen!

Fakten zum Wasserkopfkissen im Überblick

Sale
Mediflow 5001
2.328 Bewertungen
Mediflow 5001
  • Orthopädisches Kopf- und Nackenstützkissen mit flauschiger Faserfüllung und...
  • Die Höhe und Stützwirkung des Kissens ist stufenlos über die Füllmenge des...

Ohne viele Worte zu verlieren, hier die wichtigsten Daten zum Mediflow Kissen, die sicher in keinem Testbericht fehlen dürfen, im Überblick.

  • Kissenhärte durch Wasservolumina regulierbar
  • Fülltrichter wird mitgeliefert
  • Größe: 40×80 cm (auch in weiteren Größen verfügbar)
  • Farbe: (natürlich) weiß
  • Faserflaum aus Polyester

Das war es auch schon. Diese Daten lesen sich zunächst einmal nicht spektakulär. Doch warum sollte man sich überhaupt ein Wasserkopfkissen zulegen? Was ist der Mehrwert? Nun, die Hersteller von Wasserkopfkissen betonen den Nutzen des mehrstufigen Aufbaus der Kissen, der einen erholsameren Schlaf gewährleisten und Nackenschmerzen wie Stress lindern soll.

Doch funktioniert das wirklich? Wir haben es im Wasserkopfkissen Test geklärt!

Die Funktionsweise der speziellen Bettkissen

Oben wurde der spezielle Aufbau der Kissen schon angedeutet. „Wasserkopfkissen“ bedeutet nicht etwa dass man lediglich eine kleine Außenhülle erhält, die man sodann mit Wasser zu füllen hat. Nein, vielmehr setzen die gängigen im Handel erhältlichen Wasserkopfkissen – und so auch das „Mediflow 50001 Original Wasserkissen“ – auf ein mehrstufiges System (im Folgenden von oben, dem Kopf, nach unten, zum Bett):

  1. Faserflaum (dickste Schicht)
  2. Folie zur Isolierung des Wasserinhalts
  3. Wasser

Wasserkern

Der Wasserkern bestimmt die Kissenhärte. 3 Liter Wasser werden als „normal“ empfohlen. Man kann aber tatsächlich das Kissen deutlich härter oder eben weicher ausgestalten. Den Unterschied merkt man sofort.

Empfehlenswert ist das Probe-Schlafen über 2 bis 3 Nächte pro gewählter Wasserfüllung. Meist erhält man dadurch ein ganz gutes Gefühl, was dem eigenen Schlaf gut tut und was weniger gut.

Befüllung

Mediflow Wasserkopfkissen Etikett

Etikett mit Waschhinweisen

Befüllt wird das Wasserkissen über eine kleine Öffnung, in die ein Fülltrichter ähnlich wie eine Schraube hineingedreht werden kann. Nach dem Befüllen ist nur noch darauf zu achten, dass eventuell noch im Inneren vorhandene Luft entweicht. Denn diese lässt es unter Umständen zu, dass man das Wasser im Kisseninneren hin und her schwappen hört.

Ist im Inneren neben dem Wasser selbst keine Luft mehr vorhanden, kann nehme zumindest ich das angedeutete Hin-und-Her-Schwappen nicht mehr wahr. Es ist insofern aber wirklich wichtig, dass man die Luft bestmöglich heraus bekommt.

Gewechselt werden muss der eingefüllte Inhalt nur einmal pro Jahr. Das Reinigen und Waschen des Kissens ist bei 40 Grad Celsius problemlos möglich.

Hilft das Mediflow Wasser(kopf)kissen?

Kommen wir im Rahmen des Tests des Mediflow Wasserkissens aber zum wohl wichtigsten Punkt: hilft es wirklich? Lässt sich eine verbesserte Schlafqualität tatsächlich feststellen; allein durch die Verwendung eines Wasserkopfkissens?

Ja, man kann!

Das ist zumindest mein subjektiver positiver Eindruck im Wasserkopfkissen Test gewesen. Ich bin sogar äußerst froh, dass ich das Mediflow einmal ausprobieren und dadurch für mich entdecken konnte. Denn: subjektiv hat sich der Schlaf auf jeden Fall verbessert.

Es ist einfach sehr angenehm über ein Schlafkissen zu verfügen, dass genau meinem persönlichen Anspruch an eine gewisse Kissenhärte genügt. Zum einen schlafe ich insgesamt schneller ein und meine zum anderen danach auch insgesamt besser ausgeruht zu sein.

Die Anwendung ist absolut einfach. Da die Mediflowkissen in normalen Standard-Größen ausgeliefert und verfügbar sind, kann man die üblichen Kissenbezüge problemlos weiterverwenden. Der einzige „Mehraufwand“ ist schlicht und einfach das Befüllen mit Wasser.

Genau daraus ergibt sich jedoch auch der enorme Mehrwert des Kissens. Da der Einfülltrichter gleich mitgeliefert wird, benötigt man an und für sich auch keine weiteren Zubehördinge. Lediglich ein Messbecher könnte hilfreich sein. Der Hersteller liefert nämlich eine kurze Übersicht über die gewünschten Kissenhärten und die dazugehörigen Liter-Angaben mit.

Fazit zum Wasserkopfkissen Test

Kommen wir zum Fazit. Lohnt sich der Kauf des Mediflow Wasserkissen? Meine Antwort lautet: ja der Kauf lohnt sich. Vielleicht ist ein wassergefülltes Schlafkissen nicht jedermanns Sache, doch mal ehrlich: lohnt es sich wegen Kosten in Höhe von derzeit circa 35 € (für die getestete 40×80 cm Variante) auf einen großen Gewinn an Schlafkomfort zu verzichten?

Rausgeschmissenes Geld sieht meiner Meinung nach jedenfalls anders aus. Allein die Chance, dass der Schlaf verbessert wird, wäre mir dieser Preis wert. Passend dazu eine (Werbe-)Aussage von Mediflow:

Sie verbringen einen großen Teil Ihres Lebens schlafend – überlassen Sie diese Zeit nicht dem Zufall.

Vielen Dank an Michael für diesen ersten Beitrag!

Bewertung
  • Bequemlichkeit
  • Qualität
  • Preis/Leistung

Kurzfassung

Wer es noch nicht erlebt hat, sollte zuschlagen. Gerade jene mit Nackenschmerzen sollten die Schlafunterstützung einmal getestet haben. Auch die übrigen Kundenmeinungen sprechen Bände.

4.3

Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Über uns

Die Sitzsack Gurus

Wir lieben bequeme Sitzmöbel - wie Sitzsäcke es ganz sicher sind. Deshalb haben wir 2013 Sitzsack-Test.com in's Leben gerufen. Tests, Vergleiche & mehr - sicher aber alles rund um den Sitzsack!

Leave a Comment